Phibs.

Search
Close this search box.

Arbeiten an Eisenbahnkreuzungen im Mattigtal

Die Modernisierung der Mattigtalbahn geht in die nächste Phase. Im Rahmen der Vorarbeiten für die Elektrifizierung werden bis 2026 insgesamt 24 Eisenbahnkreuzungen technisch gesichert bzw. neu errichtet und 19 Eisenbahnkreuzungen aufgelassen. In den Gemeinden MunderfingMattighofen, Schalchen, Helpfau-Uttendorf und Mauerkirchen haben die Arbeiten bereits begonnen.

Zwischen Donnerstag, 30.05.2024, 00:00 Uhr und Sonntag, 02.06.2024, 23:59 Uhr wird für alle Züge der Linie REX21 zwischen Friedburg und Braunau am Inn ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Für Züge, die in Neumarkt am Wallersee beginnen oder enden, wird ein Schienenersatzverkehr auf der gesamten Strecke von/bis Neumarkt am Wallersee eingerichtet. Des Weiteren sind in diesem Zeitraum Nachtarbeiten vorgesehen.

Außerdem sind zwischen dem 06.05.2024 und dem 15.09.2024 kurzfristige Straßensperren möglich, beachtet deshalb die Umleitungsschilder vor Ort und plant Zeitreserven ein!

Munderfing

In Munderfing werden die Eisenbahnkreuzungen Baumgarten, Achenlohe, Ach, Katzthal und Waldstraße mit Lichtzeichenanlagen bzw. Schranken technisch gesichert. Die Bahnübergänge Kolming, Raudaschl, Achenlohe und Windsperger werden aufgelassen. Die Inbetriebnahme erfolgt am 15. September 2024.

OpenStreetMap Karte von den Eisenbahnkreuzungen die aufgelassen oder technisch gesichert werden im Gemeindegebiet von Munderfing
© OpenStreetMap

Mattighofen

In der Stadtgemeinde Mattighofen wird die Eisenbahnkreuzung „Wasseracker“ (km 17,04) technisch gesichert. Die EK Stallhofnerstraße bleibt weiterhin ohne technische Sicherung.

Schalchen

Um die große Anzahl von Eisenbahnkreuzungen in der Gemeinde Schalchen zu reduzieren, ohne die Anrainer zu sehr zu belasten, wurde das „Verkehrskonzept West“ erarbeitet.

Dazu werden neue Straßen und Radwege entlang der Bahnstrecke und zwei neue Eisenbahnkreuzungen errichtet. Die Spange Lohberger (im Süden) soll 2025, die Spange Furth (im Norden) im September 2024 fertiggestellt sein.

Spange Furth

Im nördlichen Teil des Gemeindegebietes in der Ortschaft Furth wird eine neue Eisenbahnkreuzung mit Schranken- und Lichtzeichenanlage errichtet. Die Inbetriebnahme erfolgt am 15. September 2024. Gleichzeitig werden die Eisenbahnkreuzungen Dax (km 19,97), Further Straße (km 20,13), Aigner (km 20,51) und Austraße (km 20,8) aufgelassen. Außerdem wird die Haltestelle Furth im Dezember 2024 ersatzlos aufgelassen.

Spange Lohberger

Zwischen den beiden bestehenden Eisenbahnkreuzungen Schulstraße (km 18,94) und Feldweisstraße (km 19,4) wird ein neuer, mit Schranken- und Lichtzeichenanlage gesicherter Bahnübergang errichtet. Nach Inbetriebnahme der neuen Eisenbahnkreuzung im Jahr 2025 werden die beiden ungesicherten Bahnübergänge aufgelassen.

OpenStreetMap Karte der beiden Spangen Lohberger und Furth mit den neuen und aufgelassenen Eisenbahnkreuzungen
© OpenStreetMap

Helpfau-Uttendorf

In der Gemeinde Helpfau-Uttendorf wird im Bereich der Eisenbahnkreuzung Sonnleitner Landesstraße L1039 (km 23,94) die Fahrbahn erneuert. Der Bahnübergang ist daher von 29. Mai bis 4. Juni gesperrt.

Bundesstraßen

In den Gemeinden Helpfau-Uttendorf und Mauerkirchen werden die Sicherungsanlagen an den Eisenbahnkreuzungen der Bundesstraßen B147 Braunauer Straße und B142 Mauerkirchener Straße neu errichtet.

Schienenersatzverkehrhaltestellen

  • Braunau am Inn (Bf Vorplatz)
  • St. Georgen a.d. Mattig (Abzw. Bahnhaltestelle)
  • Mauerkirchen (Bahnhofstraße)
  • Uttendorf-Helpfau (Haltestelle Vorplatz)
  • Mattighofen (Busbahnhof)
  • Schalchen-Mattighofen  (B 147 / Abzw. Wasseracker)
  • Munderfing (Hauptstraße)
  • Achenlohe (Lichteneck)
  • Teichstätt (Haltestelle Westseite)
  • Lengau (Kapellenstraße)
  • Friedburg (Bf Vorplatz)
  • Straßwalchen West (Haltestelle Vorplatz)
  • Steindorf b. Straßwalchen (Ortsmitte)
  • Neumarkt am Wallersee (Bf Vorplatz)

Quellen

Twitter
Reddit
Facebook
Telegram
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert